Praxis Dr. med. Wörrlein

Unsere therapeutischen Praxisleistungen:

Akupunktur1* – Triggerpunktakupunktur*

Hierbei werden sterile Einmalnadeln an definierten Punkten in die Haut eingestochen. Nach der chinesischen Lehrmeinung werden durch die Akupunktur Störungen des Energieflusses behoben. Eine Sonderform stellt die Triggerpunktakupunktur dar. Bei ihr erfolgt die Punktlokalisation nach ertasteten Triggerpunkten, die für Störungen und Schmerzen in anderen Körperregionen verantwortlich gemacht werden.

 

Axomera*

Axomera ist eine neue Therapie zur Behandlung orthopädischer, sportmedizinischer und neurologischer Schmerzerkrankungen. Der wissenschaftlicher Name ist Percutaneous Bioelectric Current Stimulation (PBCS). Bei der Theapie werden feine Sonden – vergleichbar Akupunkturnadeln – an das erkrankte Gewebe platziert und über einen Mikroprozessor mit einer neuartigen elektrischen Stimulationsform stimuliert. Die Methode wurde von Prof. habil. Dr. med. A. Molsberger entwickelt und basiert auf der Steuerung körpereigener elektrischer Felder. „Der Axolotl, ein mexikanischer Schwanzlurch, ist in der Lage, nach einer Verletzung seine Extremitäten, seine Organe, selbst Teile seines Gehirns und seines Herzens, vollständig zu erneuern. Während der Regenerationsphase produziert der Axolotl bestimmte elektrische Ströme. Solche Ströme nutzen wir in der Axomera-Therapie erstmalig zur Behandlung von Sehnen, Muskeln, Bändern und Nerven.“

Axomera Therapien führen in Deutschland ausschließlich speziell geschulte ärztliche Zentren durch, die sich medizinischen und wissenschaftlichen Qualitätsansprüchen verpflichten und in ständigem Wissensaustausch stehen. Unsere Praxis ist Teil dieses Verbundes.

Die Axomera Therapie ist weitgehend schmerzfrei. Die Behandlung dauert 30 Minuten. 

Axomera kann in folgenden Fällen eingesetzt werden:

Wie viele Patientenbeispiele zeigen konnte mit der Axomera Therapie eine schnelle und anhaltende Linderung der Beschwerden erreicht werden - zum Beispiel bei

·         Kopfschmerzen

·         Hüftschmerzen - Trochanterschmerz

·         Sportlerproblemen, Achillessehnenentzündung, Fersenschmerz, Muskelfaserriss

·         Rückenschmerzen - HWS-LWS Syndrom

·         Gelenk- & Sehnenproblemen

·         Ischialgie, Neuralgie

Wichtiger Hinweis: Bei der Axomera Therapie handelt es sich um eine neuartige Behandlungsmethode, die auf der Basis etablierter Methoden entwickelt wurde. Daher ist die Axomera Therapie noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Ein Erfolg der Axomera Therapie kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden. Allerdings existieren viele beeindruckenden Patientenberichten, Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu Erkrankungen, die mit der Axomera Therapie erfolgreich behandelt wurden: Diese finden Sie hier: www.axomera.com

  

Chirotherapie

Damit bezeichnet man die manuelle Behandlung von Wirbelgelenken und anderen Gelenken. Hierbei werden mit den Händen gezielte und dosierte Impulse auf Gelenke ausgeübt, um Funktionsstörungen, welche die Ursache für Schmerzen sein können, zu beheben.

 

Hyaluronsäure-Injektionen*

Hierbei wird Hyaluronsäure, ein Hauptbestandteil der Knorpelgrundsubstanz, der u.a. für die Festigkeit und die Elastizität des Knorpels mitverantwortlich ist im Wochenabstand fünfmal injiziert.

 

Orthospine-Therapie-Liege *

Hierbei handelt es sich um ein Kombinationsverfahren aus Schwingung, Wärme und Traktion (Streckung), das eine effektive Behandlung von akuten oder chronischen Schmerzen der Wirbelsäule darstellt.

Durch exzentrische Schwingungsstimulation im Rücken und separat im Beinbereich wird der Patient sanft rythmisch bewegt. Die Muskulatur reagiert reflektorisch  auf die biomechanischen Schwingungsreize und entspannt sich dadurch bis in tiefer gelegene Muskelgruppen, inklusive der paravertebralen Rückenmuskulatur.

Kleine zufällige Variationen der Schwingungsmuster überfluten das reflektorische System mit Reizen, der Körper reagiert mit allgemeiner Entspannung der Muskulatur. Quasi als Nebeneffekt entspannt diese intensive Stimulation und wirkt beruhigend auf geistiger und seelischer Ebene. Zusätzlich kommt eine sedierende Wirkung von Vibrationsreizen auf die Nervenwurzel zum Tragen.

 

Physikalische Therapie

Hierbei handelt es sich um eine Vielzahl an Therapieoptionen, die durch Extension (Glisson-Schlinge), Mikrowelle, Reizstrom oder Ultraschall eine Schmerzreduktion bewirken.

 

Soft-Laser-Therapie*

Die Softlaser-Behandlung gilt als nebenwirkungsfrei und schmerzlos. Der Laserstrahl durchdringt die Unterhautschichten und wirkt als „Biostimulation“ auf den Stoffwechsel im Bindegewebe. Dies bewirkt einen entzündungshemmenden und schmerzlindernden Effekt.

 

Tens-Therapie

TENS ist die Abkürzung für Transkutane Elektrische Nerven Stimulation. Hiermit lassen sich Schmerzen effektiv und nebenwirkungsfrei behandeln. Nach Einweisung in unserer Praxis können Sie die Tens-Therapie alleine zu Hause durchführen. Neben einer problemlosen täglichen Behandlung entfallen somit auch alle Wege- und Wartezeiten.

 

Erläuterungen

1 Akupunktur ist von den gesetzlichen Krankenkassen nur zur Therapie des Kniegelenkverschleißes und von chron. Lendenwirbelsäulenbeschwerden zugelassen.
* hierbei handelt es sich um individuelle Gesundheitsleistungen, die keine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen sind.

Praxis Dr. med. Bernd Wörrlein | info@praxis-woerrlein.de